10.12.2014 – Hamburger Abendblatt: Freie Fahrt nach Dänemark

Sind wir Ostholsteiner durch die lokale Presseberichterstattung zum Thema FFBQ so einiges gewöhnt und nicht so leicht aus der Fassung zu bringen, so versucht das “Hamburger Abendblatt” dies durch einen Bericht vom 10.12.2014 noch zu toppen. Unglaubliche Plattitüden durchziehen den gesamten Artikel – gute journalistische Recherche geht irgendwie anders – laut Wikipedia in etwa so:

Journalistische Recherche bezeichnet das eigenständige Beschaffen von Informationen im Gegensatz zum bloßen Verarbeiten von Pressemitteilungen, Agenturmaterial oder Pressekonferenzen.

Die journalistische Recherche sammelt möglichst vielfältige Informationen, die ein bestimmtes Thema aus unterschiedlichen und widerstreitenden Blickwinkeln beleuchten, um so eine ausgewogene Berichterstattung zu ermöglichen. Im Idealfall sollte jede Information, die in journalistische Arbeit einfließt, durch Recherche abgesichert werden.

Wenn Sie unbedingt wollen, lesen Sie den Artikel hier…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>